StartInformierenVernetzenWeiterbildenLogin
Support 
 
 
 
 
Janina Scholz, 03.09.2009

Wortschatzarbeit mit der Wörtersafari

In dieser Projektidee gehen die Kinder in der Kita auf Entdeckungsreise und bringen Gegenstände aus ihrem Erfahrungsumfeld "ins Gespräch".

An der Altersgruppe orientieren

Zunächst muss geklärt werden, auf welche Altersgruppe Sie Ihr Angebot ausrichten. Das Wortangebot sollte sich am Kenntnis- und Erfahrungsstand der jeweiligen Altersgruppe orientieren. Kleinere Kinder bevorzugen "Be-Greifbares", also Gegenständliches. Für Vorschulkinder können Sie hingegen bereits Schrifttafeln (bewährt haben sich hier Post-Its), die an den jeweiligen Gegenstand geklebt werden, anfertigen.

Kleine Entdecker auf Wörtersafari

Alle Kinder gehen im Gruppenraum oder im gesamten Kindergarten auf Wörtersafari. Im Vorfeld bestimmen Sie ein Wortfeld, nach dem gesucht wird, zum Beispiel Tiere (oder Farben, Nahrungsmittel, Kleidung etcetera). Das Wortfeld kann gut über ein zum Thema passendes Bilderbuch entweder für alle Kinder im Stuhlkreis oder in einer Kleingruppe eingeführt werden. Um die Erfolgserlebnisse der kleinen Entdecker und Entdeckerinnen zu garantieren und auch zu strukturieren, können Sie bereits im Vorfeld der Safari einige "Zielobjekte" in der "Safarizone" deponieren.

Geeignete Gegenstände für die Safari-Zone; © Schulen ans Netz e. V. (BIBER)Gesammelte Tiere; © Schulen ans Netz e. V. (BIBER)
Geeignete Gegenstände für die Safari-Zone
 
Von den Kindern gesammelte Materialien und Tiere
 

Die gesammelten Tiere bieten Sprechanlässe

Die Kinder machen sich auf die Suche nach möglichen Zielobjekten. Hierfür eignen sich beispielsweise Stofftiere, Tierfiguren, Tierfotos, Tiermagnete, Nahrungsmittel in Tierform, Sandformen, Stanzer und Stempel sowie Bücher zum Thema Tiere. Der Kindergarten bietet hier ungeahnte Möglichkeiten. Ihre Eroberungen bringen die Mädchen und Jungen in den Gruppenraum zurück. Dort werden die Schätze gesammelt und besprochen: Wie heißt das? Wo lebt das? Was frisst das? Was kann das? Zuhause können die Kinder weiter auf die Suche gehen und beispielsweise am nächsten Tag noch eine weitere Entdeckung mitbringen. Sie werden staunen, welch ein Wörterfundus sich an der Sammelstelle innerhalb kürzester Zeit auftürmt!

Weiteren Ideen sind keine Grenzen gesetzt

Fotografieren Sie die gesammelten Entdeckungen mit einer Digitalkamera und drucken Sie die Fotos anschließend aus. So sorgen Sie dafür, dass Sie die Safari jederzeit ohne großen Aufwand wiederholen können und schaffen damit eine Basis für das nächste Kindergartenjahr. Aus dieser Spielidee kann eine Aktivität von einer Stunde oder einem Tag gemacht werden. Die Wörtersafari kann darüber hinaus auch der Auftakt zu einem weitergehenden Tierprojekt sein.

Weiterlesen

>

DER – DIE – DAS bringt Farbe ins Spiel
Üben Sie die richtige Zuordnung von Artikeln zu Nomen spielerisch.

Zurück

>

Schatztruhe zur Sprachförderung
zur Startseite des Artikels

 
 
Login


Mit dem Login akzeptiere ich die AGB


Sichere Verbindung
Noch nicht Mitglied?
Passwort vergessen?
 
Verwandte Themen
 
 
Besucher-Hits